Robben: "Rom nicht italienisch"

Auf der abschließenden Pressekonferenz schätzen Thomas Müller und Arjen Robben die Stärken des AS Rom ein. Robben zeigt sich als heimlicher Fan, Müller eifert einer Legende nach und würde eventuell seinen Namen ändern lassen.

News

Robben: "Rom nicht italienisch"

20.10.2014 - Auf der abschließenden Pressekonferenz schätzen Thomas Müller und Arjen Robben die Stärken des AS Rom ein. Robben zeigt sich als heimlicher Fan, Müller eifert einer Legende nach und würde eventuell seinen Namen ändern lassen.

Empfehlungen