Rauball: WM-Affäre hat Vorrang

Bei der Präsidiumssitzung des DFB wurde noch kein neuer Präsident vorgestellt. Im Vordergrund steht zunächst die Aufarbeitung der WM-Affäre 2006.

Fußball

Rauball: WM-Affäre hat Vorrang

20.11.2015 - Bei der Präsidiumssitzung des DFB wurde noch kein neuer Präsident vorgestellt. Im Vordergrund steht zunächst die Aufarbeitung der WM-Affäre 2006.

Empfehlungen