Irrer Dreher rettet Iran

Die iranische Nationalmannschaft um Ex-Bundesligastar Ashkan Dejagah hat es geschafft: das Team steht vorzeitig im Viertelfinale des Asien-Cups. Allerdings war es gegen Katar ein hartes Stück Arbeit – bis Sardar Azmoun in der 52. Minute eben keinen Drehwurm bekommt, sondern den Überblick behält.

News/Bundesliga Aktuell

Irrer Dreher rettet Iran

15.01.2015 - Die iranische Nationalmannschaft um Ex-Bundesligastar Ashkan Dejagah hat es geschafft: das Team steht vorzeitig im Viertelfinale des Asien-Cups. Allerdings war es gegen Katar ein hartes Stück Arbeit – bis Sardar Azmoun in der 52. Minute eben keinen Drehwurm bekommt, sondern den Überblick behält.

Empfehlungen